Mittwoch, 31. Dezember 2014

Best of DIY 2014

Nur noch wenige Stunden und das Jahr 2014 ist Geschichte!

Viel ist passiert im 2014 und trotz allem habe ich viel genäht! Im Februar kam unser Sonnenschein Julian auf die Welt. Er hat unser Leben auf positive Art auf den Kopf gestellt. Vom ersten Tag an war und ist er unser Strahlemann. Er bereichert uns als Familie auf wunderbare Art und Weise und durch seine pflegeleichte Art macht er es uns eigentlich im Alltag relativ einfach. Wir sind jeden Tag aufs Neue unendlich dankbar unsere drei Kids bei uns haben zu dürfen. Es ist ein riesengrosses Geschenk!

Ein paar meiner genähten Projekte 2014...
Im August kam der nächste Meilenstein, unsere Grosse startete in den Kindergarten. Und diese Veränderung hatte es dann doch etwas in Sich. Es war (und ist) doch für uns alle irgendwie anstrengender als angenommen. Nicht immer sind die Nachmittage nur harmonisch, nicht immer ist unsere Grosse wirklich ausgeglichen. Es gibt vieles zu verarbeiten. Aber so langsam haben wir alle wieder unseren Platz im Alltag gefunden und die Ferien momentan tun uns allen sehr gut.


Nähtechnisch war es schlussendlich ein sehr intensives Jahr. Mein Shop lief gut an und plötzlich flogen auch spezifische Bestellungen rein. Oft kam ich ein wenig an meine Grenzen. Drei Kinder, zwei Halbtage Arbeit auswärts, Haus, Garten, Haushalt und mehr hielten mich bereits sehr auf Trab und so war ich manchmal echt etwas am Anschlag. Im Spätsommer ging ich dann mit meinem Koffer an den ersten Koffermarkt und seither waren es rund sieben andere. Die meisten Märkte waren grossartig und ich durfte gesamthaft gesehen recht gut verkaufen.

Ja, und nun starten wir bald ins 2015. In meinem Kopf schwirren bereits ganz ganz viele neue Ideen. Und da ist immer irgendwo in meinem Hinterkopf meine eigene Kreativwerkstatt, die ich irgendwann eröffnen möchte. Noch – so denke ich – ist die Zeit dazu nicht reif. Aber es ist schön mit so einem Traum weiter gehen zu dürfen und ihn wachsen zu lassen. Und ich nehme es nun Schritt für Schritt und schaue mal, was der Alltag so mit sich bringt. Denn es sind noch andere Lebensträume in meinem Kopf und alles aufs Mal kann man sich nicht verwirklichen...


Genug der langen Rede. Ich danke euch allen, dass ihr mich virtuell in diesem Jahr begleitet habt. Ich werde mir fest vornehmen, dass mein Blog wieder etwas mehr «Leben» mit sich bringt. Zu knapp war in den letzten zwei bis drei Monaten die Zeit, um alles hier zu zeigen. Das wird sich im neuen Jahr hoffentlich wieder ändern. Ich danke für jeden Kommentar, denn ich freue mich immer sehr, wenn mir jemand ein paar Zeilen hier lässt. Und das obwohl ich kaum selber zum kommentieren komme.

Rutscht gut ins neue Jahr 2015, bleibt gesund und glücklich!

Eure Martina


PS: Wie jedes Jahr findet ihr andere «Best of DIY 2014» bei Caro.

Freitag, 19. Dezember 2014

Alle Weihnachtsaufträge geliefert!

Es geht mit grossen Schritten auf die Weihnachtstage zu. Und so langsam, aber sicher, wird es auch hier bei mir im Nähstübchen etwas ruhiger. Heute habe ich die letzten Weihnachtsaufträge ausgeliefert:

Eine Lenkertasche in pink für eine junge Dame:



Einen Body (nach Schnabelina) für einen kleinen Mann:

Und drei Kissen fürs Sofa im Bernerland:



Nun kann ich durchatmen und geniessen. Übers Wochenende dürfen meinen Mann und ich zwei Tage weg an einen Weihnachtsmarkt. Es ist sehr, sehr lange her, seit wir ohne Kinder alleine unterwegs waren. Ich freue mich sehr...

Ich wünsche euch ein schönes 4.Adventswochenende!

Dienstag, 16. Dezember 2014

Adventsfenster 11. Dezember 2014

Unser Krankenlager will sich einfach nicht so wirklich auflösen und so bleibt der Blog im Moment ziemlich auf der Strecke...

Drum zeige ich euch auch erst bald eine Woche später unser Adventsfenster vom letzten Donnerstag. Dieses Mal habe ich mich mit Papier und Schere auseinander gesetzt. Ok, es ist immer das Selbe mit mir: Hochgesteckte Ideen und dann viel, viel Arbeit. Aber es ist rechtzeitig fertig geworden:


Nun gehts Geschenke einpacken und letzte Auftragsarbeiten ausführen. Und dann weihnachtet es hoffentlich langsam und die Kids sind bis dorthin hoffentlich mal alle wieder gesund...

Ich wünsche euch einen schönen Adventstag, hier vor meinem Fenster ist alles grau. Wo bleibt bloss der Schnee dieses Jahr?

Mittwoch, 10. Dezember 2014

Das Paket für Emil...

... ist heute bereits in Deutschland angekommen. Und ich bin froh ist das so, denn dem kleinen Mann geht es leider nicht so gut   ;-(((   Das macht mich immer wieder unendlich traurig...

Zwei Hosen sind es von meiner Seite her geworden:

Eine aus kuschelweichem Sweat für die kühlen Tage jetzt:


Und eine etwas dünnere aus Babycord:


Dazu kamen ein Kuschelteddy, eine Zeichnung unserer Grossen, etwas Schkolade und viele liebe Worte für die Eltern mit ins Paket. Und die Hose mit den Superhelden drauf vorne links von Sabis Werkstatt ist auch mitgereist:


Und das kleine Bündel vorne ist für die Organisatorin dieser tollen Aktion. Sie hat es auch verdient, dass man ihr ganz fest danke sagt. Sie leistet grossartige Arbeit, danke!

Ich hoffe, wir können Emil und seiner Familie ein paar Lichtblicke mit diesem Paket bringen! Gerade in diesen Weihnachtstagen muss es besonders schwer sein, so ein Schicksal tragen zu müssen...

Sonntag, 30. November 2014

Sonntagsfreude zum 1. Advent

Nun ist sie da, die Adventszeit. Irgendwie noch nicht so ganz greifbar, da das Wetter bis jetzt zu warm war und der Schnee sich leider noch praktisch gar nicht blicken liess. Doch bei uns zu Hause ist die Weihnachtszeit heute merklich angebrochen:


Die erste Kerze am wunderschönen Adventskranz brennt seit den Morgenstunden. Der Kranz hat eine liebe Nachbarsfreundin für mich gestaltet. Die ganze Familie hat grosse Freude daran.


Ausserdem habe ich heute die Adventskalender der beiden Mädels hervorgeholt und aufgehängt. Befüllt habe ich sie bereits vor ein paar Tagen, so konnte ich heute «nur» noch aufhängen:



Ausserdem waren wir gestern am Weihnachtsmarkt hier im Dorf wiederum mit einem Stand vertreten. Da der Schnee fehlte, war die Weihnachtsstimmung irgendwie nicht ganz so spürbar wie in anderen Jahren. Dennoch war es ein absolut gelungener Markt. Wir durften viele Leute begrüssen und auch sehr gut verkaufen. Einmal mehr eine tolle Erfahrung, die nach Wiederholung schreit. Wir freuen uns schon heute aufs nächste Jahr   ;-))

Der Stand bei Marktbeginn am Mittag...
... und bei Einbruch der Dunkelheit. Da fristeten die drei Eulen im Koffer bereits ein einsames Dasein  ;-))

Mehr Sonntagsfreude gibts bei Frau Kreativberg. Vorbeischauen lohnt sich!

Samstag, 22. November 2014

Bettüberwurf – Stand der Dinge Nr. 2

Vor einiger Zeit habe ich euch ja darüber berichtet, dass ich einen grossen Bettüberwurf in Arbeit habe. Die Wochen sind ins Land gezogen und nun endlich komme ich dazu, über den Fortschritt der Decke zu berichten.

Ganz viel Stoff habe ich zerschnitten, um ihn anschliessend wieder in anderen Kombinationen zusammenzunähen. Dann endlich konnte ich mit den genähten Bahnen die gewünschten Dreiecke zuschneiden und ja, heute war es dann endlich soweit. Ich durfte die drei Lagen zusammenheften und nun geht das Quilten los.

Zuerst musste nach dem Mittagessen das Sofa auf die Seite weichen, damit ich überhaupt genug Platz zum arbeiten hatte:


Und so kommt nur der heikle Teil der Arbeit, das Quilten. Die esten Nähte sind gemacht und ich freunde mich so langsam damit an. Aber, es gibt noch viel zu tun...

Aber nun kommt fürs Erste der wohlverdiente Sonntag...




Weihnachtszauber für Emil...

Erinnert ihr euch, als ich letztes Jahr mithalf, die Zauberkiste für den kleinen, kranken Emil zu füllen? Ich habe hier darüber berichtet.


Leider geht es dem kleinen Emil seither einiges schlechter und Dorina von Pinkys Nähkistchen hat einen Aufruf gestartet, mit der Bitte Hosen für Emil zu nähen. (Die Details dazu findet ihr auf Ihrer Blogseite.)
Emil muss leider viel liegen, darum müssen es bequeme Hosen sein. Und da er mehrmals täglich erbrechen muss, braucht er drum eben viele Hosen.

Schaut doch auf der Seite von Pinkys Nähkistchen vorbei, um die Details zu erfahren und vielleicht hat ja auch hier in der Schweiz nebst mir jemand Zeit und Lust, um Emil eine Hose zu nähen. Ich weiss, ihr seid bestimmt auch alle mitten im Vorweihnachtsstress. Geht mir nicht anders.

ABER: Grad in dieser Zeit vor Weihnachten, die so voll von Überfluss und Masslosigkeit ist, kann es gut sein, wenn wir mal innehalten und einem bewusst wird, dass es da draussen nicht allen Menschen so gut geht wie uns. Dass es alles andere als selbstverständlich ist, wenn man gesunde Kinder hat.

Also, lange Rede, kurzer Sinn: Wer sich gerne hier in der Schweiz mitbeteiligen möchte, kann dies bis am Freitag, 5. Dezember tun und mir die Hose bis dann schicken. Dann übernehme ich das (teure) Porto nach Deutschland und sorge dafür, dass Emil und seine Eltern wenigstens etwas Licht an Weihnachten erleben dürfen. Ihr könnt mich via E-Mail bei mir melden, dann teile ich euch meine Adresse gerne mit.

Und? Seid ihr auch mit dabei???
Ich würde mich sehr fest darüber freuen!


Und weil mir das Freude macht, jemanden etwas Gutes zu tun, verlinke ich diesen Beitrag bei Frau Kreativbergs Sonntagsfreude!

Mittwoch, 5. November 2014

Der erste Schnee...

Päng, und da ist der erste Schnee... Erst wars Anfang der Woche noch fast sommerlich mild und sonnig und jetzt können wir schon bald Schnee schaufeln... So schnell kann es gehen. Da die einen Kinder hier mit Schnupfnasen kämpfen haben wir uns einen ganz gemütlichen Tag zu Hause gegönnt.


Teetrinken, Spiele machen, und malen war angesagt. Und natürlich durfte in der Mittagspause der Kinder ein bisschen nähen nicht fehlen:


Unzählige Stoffstreiffen habe ich aneinandergenäht. Elf Bahnen müssen es sein (sind es aber noch nicht). Dann geht die Patchworkdecke bzw. der Bettüberwurf in die nächste Phase. Ich habe ja bereits hier darüber berichtet.
Nun muss ich mich ganz schön sputen, Weihnachten kommt mit soooo grossen Schritten näher...



Sonntag, 26. Oktober 2014

Hüttenzauber-Kissen

Mit dem Flow der letzten Stunden vom gestrigen Koffermarkt sind nun (endlich) die ersten Hüttenzauber-Kissen im Edelweiss-Look bei mir entstanden. Schon lange hatte ich diese Idee und schon lange, wollte ich den Glarnertüechli-Stoff verwenden. Nun ist es endlich soweit und die Kissen sind ab sofort in meinem Ansalia-Shop zu haben:



Die nächsten Kissen werden dann aus Trachtenstoff aus dem Zürcher Oberland sein, meine «neue» Heimat seit ich vor bald fünf Jahren das Glarnerland der Liebe wegen verliess. Lasst euch überraschen!

In diesem Sinne wünsche ich euch einen guten Rest vom verlängerten Sonntag!

Und weil ich mich gerade riesig darüber freue verlinke ich hier zu den Sonntagsfreuden von Frau Kreativberg.

Samstag, 25. Oktober 2014

Überwältigend...


 Heute war Koffermarkt in Wetzikon angesagt. Und nun bin ich wieder zu Hause und einfach total überwältigt von all den lieben Leuten mit denen ich gute Gespräche halten durfte und einfach davon, wie viel Freude die Leute an meinen Kuschelkissen haben. Die Stunden gingen im Eilflug vorbei, stets waren viele Leute da und ich durfte ganz viele tolle, kreative Menschen kennenlernen.

Ich sage einfach auf diesem Weg ganz, ganz fest danke, es war ein grossartiger Tag!


Und weil bei mir im Moment nach dem Markt vor dem Markt ist, gehts schon bald wieder ans Kissennähen.

Ich wünsche euch allen auf jeden Fall einen ganz tollen verlängerten Sonntag! Geniesst die Zeit und lasst es euch gut gehen!

Freitag, 17. Oktober 2014

Holzsterne für die Weihnachtszeit...

Heute schreibe ich mal nicht (ganz) in eigener Sache, sondern möchte euch ein neues Projekt von meinem ebenso kreativen Mann zeigen. Da es nun ja in grossen Schritten in Richtung Adventszeit geht, ist er bereits bei der Produktion von Weihnachtsdeko aus Holz:


 Die Sterne sind aus Eschenholz (Furnier) von Hand ausgeschnitten. Jeder Stern hat ein farbiges Aufhängeband. Egal, ob am Weihnachstbaum, als Deko auf dem Päckli oder auf dem Adventskranz – diese Sterne verschönern überall die Weihnachtszeit!

Falls ihr jetzt auch Lust auf Weihnachtsdeko bekommen habt, die Sterne gibt es in meinem Ansalia-Shop einzeln oder im 5er-Set in zwei Grössen zu kaufen (Gesamtdurchmesser 9cm oder 12cm). Und sie werden mich natürlich an die nächsten Koffer- und Weihnachtsmärkte ebenfalls begleiten.

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Vom Zuschneiden und Geburtstag feiern...

Heute habe ich (endlich) Zeit gefunden, um die wunderschönen Stoffe für die Auftragsdecke anzuschneiden. Nun ist der erste Schritt getan und überall liegen sie zum zusammennähen bereit:

Somit geht es nicht mehr allzu lange, bis ich mit nähen loslegen kann...

Sonst war aber heute nähfrei. Ich darf nämlich heute Geburtstag feiern und wurde unter anderem mit diesen tollen Sachen überrascht:


Da ich ja im Moment mehr als genug Stoff im Lager habe, hat mich mein Liebster mit einem wunderschönen Päkli mit Nähfaden beglückt. Und das tolle Patchwork-Nähfüessli gabs von den Schwiegereltern dazu. Danke euch ganz, ganz viel Mal. Das kann ich alles sehr gut gebrauchen!

So, genug für heute. Den Abend lasse ich ruhig angehen. Morgen gehts dann weiter im Nähreich...




Sonntag, 12. Oktober 2014

Sonntagafreude am 12. Oktober 2014

Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne grosse Erklärung schlicht und einfach eine Sonntagsfreude sind :)

Nun ist sie da, die Adventszeit. Irgendwie noch nicht so ganz greifbar, da das Wetter bis jetzt zu warm war und der Schnee sich leider noch praktisch gar nicht blicken liess. Doch bei uns zu Hause ist die Weihnachtszeit heute merklich angebrochen:


Die erste Kerze am wunderschönen Adventskranz brennt seit den Morgenstunden. Der Kranz hat eine liebe Nachbarsfreundin für mich gestaltet. Die ganze Familie hat grosse Freude daran.






Ausserdem habe ich heute die Adventskalender der beiden Mädels hervorgeholt und aufgehängt. Befüllt habe ich sie bereits vor ein paar Tagen, so konnte ich heute «nur» noch aufhängen:








Ausserdem waren wir gestern am Weihnachtsmarkt hier im Dorf wiederum mit einem Stand vertreten. Da der Schnee fehlte, war die Weihnachtsstimmung irgendwie nicht ganz so spürbar wie in anderen Jahren. Dennoch war es ein absolut gelungener Markt. Wir durften viele Leute begrüssen und auch sehr gut verkaufen. Einmal mehr eine tolle Erfahrung, die nach Wiederholung schreit. Wir freuen uns schon heute aufs nächste Jahr   ;-))

Der Stand bei Marktbeginn am Mittag...
... und bei Einbruch der Dunkelheit. Da fristeten die drei Eulen im Koffer bereits ein einsames Dasein  ;-))

Mehr Sonntagsfreude gibts bei Frau Kreativberg. Vorbeischauen lohnt sich! 

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen 1. Advent im Kreise eurer Liebsten!

Samstag, 11. Oktober 2014

Koffermarkt-Vorbereitungen

Diese Tage stehen ganz unter dem Motto «Koffermarkt-Vorbereitungen». Und so bin ich mit viel Freude am Kissen nähen. Soeben sind mir diese beiden von der Nähmaschine gehüpft:






Mein liebster Mann meinte zwar grad soeben, dass sich diese auch bei uns auf dem Sofa gut machen würden...Stimmt schon, aber wie es so ist kann man ja nicht alles selber behalten, leider...

Nun gehts weiter...

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!

Sonntag, 5. Oktober 2014

Sonntagsfreude am 5. Oktober 2014

Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne grosse Erklärung schlicht und einfach eine Sonntagsfreude sind :)

Nähtechnisch etwas ausprobiert und es ist genau so geworden, wie ich mir das gewünscht habe... Und das an einem schönen Herbstsonntag mit viel Sonnenschein:


 Ausserdem hatten wir Besuch von lieben Freunden aus der Innerschweiz und so haben wir rundum einen tollen Tag genossen. 

Herbsttage wie dieser heute tun mir gut. Ich bin ein Herbstkind, bin im Herbst geboren und fühle mich rundum glücklich, wenn die Blätter bunt sind und die Sonne uns angenehm wärmt. Ich bin dankbar für solch schöne Augenblicke und dafür, dass ich das zusammen mit meinen Liebsten geniessen darf.

Mehr Sonntagsfreude gibts bei Frau Kreativberg. Vorbeischauen lohnt sich!

Ich wünsche euch allen einen tollen Herbst-Wochenstart. Und geniesst die Tage!

Donnerstag, 2. Oktober 2014

Herzklopfen...

Heute hatte ich doch glatt grad zwei Mal Herzklopfen. Das erste Mal am Nachnmittag, als ich die Creativa in Zürich besuchte und so viele tolle Stoffe, Bastelmaterial und Co. vor mir hatte. (Ich hab natürlich auch das eine oder andere Stöffchen mit nach Hause genommen, ist ja klar...)

Und das zweite Mal – und diesmal wirklich ganz heftig – heute Abend. Der Postbote hat mir ein Paket mit Stoff gebracht. Aber nicht irgend ein Paket mit Stoff. Und nein, der Stoff ist auch gar nicht für mich. Ich habe die erste Patchworkdecke-Auftragsarbeit bekommen und die Kundin hat mir den Stoff besorgt. So konnte sie genau nach ihrem Geschmack aussuchen. Und nun sind sie alle da und warten darauf verarbeitet zu werden   ;-))

Die Decke bekommt ihr kleiner Sohn als Bettüberwurf und sollte bis Weihnachten fertig sein. Ja, drum Herzklopfen. Einerseits die grosse Freude, so einen tollen Auftrag ausführen zu dürfen und anderseits die Nervosität, ich könnte die Stoffe «verhauen». Und der Zeitfaktor spielt sicher auch noch mit.

ABER: Ich bin sowas von motiviert und werde euch bei Gelegenheit wieder berichten, wie es um die Decke so steht.

Heute sieht das Ganze noch so aus:

Die Farbkombination ist echt ganz toll. Das wird eine freudige Sache!

So, nun wünsche ich euch einen schönen und gemütlichen Herbstabend!

Mittwoch, 1. Oktober 2014

Wenn aus 10 Franken ein T-Shirt wird...

... dann entsteht hier ganz spontan ein Knaben-Shirt für den Sohn einer lieben Nachbarin!

Alles hat damit angefangen, dass ich über die besagte Nachbarin Bastelmaterial bezogen habe. Und plötzlich war ich mir nicht mehr sicher, ob ich ihr nicht doch 10 Franken zu wenig bezahlt habe. Wir waren uns beide nicht mehr sicher und so kam ich auf die Idee, einfach ein Shirt für Ihren Sohn zu nähen. So gebe ich ihr quasi anstelle des Geldes etwas. Anderseits, wenn ich doch genug bezahlt hätte, so mache ich ihr (und dem Bub) einfach eine Freude...

Und so ist mir heute dieses Bagger-Shirt von der Maschine gehüpft:

Eine ganz neue Erfahrung in Grösse 134 zu nähen... Alles ist soooo gross!

Auf den unifarbenen Ärmel habe ich noch einen Bagger, bzw. einen Laster drauf appliziert. Der Stoff hat sich da grad so dafür angeboten...


T-Shirt gebügelt und husch der Nachbarin vorbeigebracht. Sie hat es mit strahlenden Augen in Empfang genommen (und legt es nun in den Ferienkoffer für nächste Woche). So ist gut! Es ist schön für solche Menschen zu nähen!

Nun aber husch... das Abendessen muss auf den Tisch... Mal schauen, ob ichs morgen nach der Arbeit an die Creativa in Zürich schaffe. Das wäre hammercool! Vielleicht trifft man sich ja!?!

Schnitt: Ottobre-Basic T-Shirt-Schnitt
Stoff: urmeli.ch (glaub ich mindestens...)


Sonntag, 28. September 2014

Sonntagsfreude

Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne grosse Erklärung schlicht und einfach eine Sonntagsfreude sind :)

Schwupps... und schon wieder ist eine Woche um. Wo sind nur die einzelnen Tage geblieben? Sie kamen und huschten ganz schnell an mir vorbei. Nun ist schon wieder Sonntag und wir geniessen gerade die freie Zeit als Familie. Die Mädels und ich sind grad fleissig am Armbänder «loomen» und nebenbei geniessen wir im Garten den sonnigen Herbsttag. Es ist herrlich...

Meine Sonntagsfreude widme ich aber für einmal nicht (ganz) der Familie. Gestern Samstag war ich am Koffermarkt in Niederrohrdorf. Es war ein sehr spannender und schöner Tag. Tja, das Wetter einmal mehr viel zu schön für einen Koffermarkt. Aber der Vormittag war aus meiner Sicht sehr gut und der Nachmittag buche ich unter «Schwatzen und neue Leute kennen lernen» ab. Auch das gehört dazu.

Und nun ist nach dem Koffermarkt auch vor dem Koffermarkt. Am 25. Oktober habe ich fast ein Heimspiel. Ich werde mit meinem Koffer in Wetzikon sein. Darauf freue ich mich ganz speziell. Ausserdem entstehen bei meinem Mann grad schöne Weihnachts-Holzsterne, die ich dann mit in den Koffer packen werde. Ich (wir) sind schon voller Vorfreude! Und vorbeikommen lohnt sich auf jeden Fall!


Mein gestriger Koffer vor Marktbeginn.

So, und nun husche ich ab zurück zur Familie an die Sonne und weiter gehts mit «loomen»...

Mehr Sonntagsfreude gibts bei Frau Kreativberg. Vorbeischauen lohnt sich!

Ich wünsche euch einen sonnigen und ruhigen Sonntag!

Sonntag, 21. September 2014

Sonntagsfreude

Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne grosse Erklärung schlicht und einfach eine Sonntagsfreude sind :)

Diese wunderbare Idee, die Sonntagsfreude zu posten stammt von Frau Kreativberg. Und somit hänge ich mich mit an und berichte gerne über die heutigen Freuden:

Als Familie kreativ sein, jeder auf seine Art und Weise:

Zusammen im Sand Kuchen backen:

Und nicht zuletzt durfte ich noch etwas kreativ sein für den nächsten Koffermarkt:

Einfach schön,  einen kreativen Sonntag im Kreise der Familie verbringen zu dürfen. Das erfüllt mich mit grosser Dankbarkeit!

Vielleicht habt ihr ja Lust mitzumachen bei den Sonntagsfreuden und einen Moment inne zu halten. Schaut doch bei Frau Kreativberg vorbei!

Nun wünsche ich euch einen gemütlichen Sonntagabend und einen gelungenen Wochenstart!