Donnerstag, 10. Juli 2014

Eine Wimpelkette zum Abschied...

Meine grosse Maus ist in diesen Minuten das letzte Mal in der Waldspielgruppe. Sie dürfen heute ausnahmsweise im Wald Mittag essen. Das Wetter ist – naja – mittelprächtig. Aber das stört die Kinder ja überhaupt nicht.

Nach dem Mittag ist es dann an uns Müttern, das Abschiedsgeschenk zu präsentieren   ;-))
Die Waldspielgruppe braucht dringend neue Füdlibob (wie man denen wohl in Deutschland oder Österreich sagt??? – es sind jene Dinger, die man sich unter den Po klemmt und so auf dem Schnee den Hang hinunter rutscht) und so hat jedes Kind ein Füdlibob verziert. Nun habe ich daraus eine Leine gemacht und wir werden diese dann halten, wenn sie alle aus dem Wald kommen. Damit die Füdlibob-Leine nicht so alleine ist, habe ich noch husch eine Wimpelkette genäht. Mit dem Namen der Spielgruppe «Wurzelzwerg». Die können sie dann – wenn sie das möchten – am Waldeingang aufhängen. Zum Beispiel am Besuchsmorgen oder am Schnuppermorgen.


Das Foto ist mittelprächtig, da einfach rasch im Garten gemacht. Es hätte gut sein können, das eine der Leiterinnen genau in jenem Moment vorbeikommt. Sie wohnen beide nicht so weit weg. Und so hatte ich mich letztes Wochenende beeilt mit dem Bild   ;-))

Ja, nun ist die Mama zugegebenermassen etwas traurig. Das Kind lässt die Waldspielgruppe hinter sich und kommt nun in den Kindergarten. Das ist ja eigentlich wunderschön und auch gut so. Dennoch ist da die Wehmut. Es waren immer tolle Donnerstagvormittage und ich werde die glücklichen Gesichter jede Woche nicht vergessen. Die Kinder kamen immer bei jedem Wetter strahlend zurück. Es war eine wunderbare Zeit!

Und ja, in einem Jahr darf dann die kleine Maus hin...

Kommentare:

  1. Diese nennt man in Deutschland Porutscher ;-)

    Schönes Abschiedsgeschenk und geniess die Ferien, bevor es dann im August wieder losgeht.
    GLG Grit

    AntwortenLöschen
  2. So tolle Geschenke, eine sehr gute Idee :)

    AntwortenLöschen