Samstag, 8. Februar 2014

JULIAN ist da!!!

Lieber kleiner Julian, noch bist du erst fünf Tage alt und schon widme ich dir meinen ersten Blogpost!


Am Montagmittag um 12.25 Uhr, als die Sonne so richtig schön in den Gebärsaal schien, kamst du auf die Welt und machst unser Glück perfekt. Und auch wenn es früh am Morgen noch gar nicht nach einer Spontangeburt aussah, durfte ich dich nach einer wunderschönen und intensiven Geburt auf natürliche Art und Weise in den Arm schliessen. Für all das gibt es fast keine Worte.

Nachts um eins weckte uns deine kleine grosse Schwester. Sie wollte etwas trinken und bei uns kuscheln. Und mein erster Gedanke war, noch immer nichts... Welch ein Irrtum, nach einigen Minuten zurück im Bett spürte ich bereits die ersten Wehen. Und oh ja, sie waren grad schon viel stärker als all die Senkwehen in den Tagen und Wochen zuvor. Noch war alles gut auszuhalten und so blieb ich liegen und sagte auch deinem Papi noch nichts. Doch bald einmal musste ich die ersten Wehen veratmen und irgendwann nach zwei Uhr verlor ich dann auch Fruchtwasser. Nun wusste ich, dass du bald da sein wirst und so packte ich schon mal den Koffer fertig und informierte deinen Papi.

Um viertel nach drei informierten wir Oma und Opa und die Hebamme im Spital. Um halb vier ging es dann los in Richtung Spital. Die Fahrt war angenehm und ich konnte mich gut von den stärker werdenden Wehen ablenken. Es war schön so durch die Nacht zu fahren und zu wissen, dass nun der Moment bald da ist. Um halb fünf sind wir dann im Gebärsaal angekommen. Und dort hiess es, dass da noch nicht viel gegangen war und dass du immer noch ein Sternguckerli seist. Nicht so gute Voraussetzungen mit dem Kaiserschnitt von der letzten Geburt im Rücken... Irgendwo tief in mir probierte ich mich bereits mit einem erneuten Kaiserschnitt anzufreunden.

Um sieben war Schichtwechsel. Und von da an war alles ganz anders! Unsere Hebamme hatte ich bereits in der Kontrolle und wünschte sie mir für die Geburt. Und da war sie nun. Sie hat so eine positive Art und machte uns Mut, dass wir nun probieren würden, dich zu drehen. Das grosse «Turnen» auf dem Gebärbett fing an. Das sah ganz bestimmt sehr lustig aus. Und gegen acht beschloss man dann ein PDA zu machen, damit ich mich besser entspannen kann. Der Narkosearzt hat laut gelacht, als er mich so turnen sah.

Von da an, war alles irgendwie ganz einfach und klar. Die Wehen spürte ich nur noch schwach und ich konnte mich den ganzen Vormittag herrlich entspannen. Gegen elf ging es dann so richtig los. Die Presswehen setzten ein. Für mich sehr schmerzhaft, aber dich beeindruckte das alles nicht. Du hast dir deinen Weg gebahnt und dir ging es zu jedem Zeitpunkt super.

Nach weiteren 75 Minuten kam dann meine Ärztin und meinte, es müsse nun vorwärts gehen. Doch trotz viel «Arbeit» hast du die letzte Kurve nicht gekriegt. Und so mussten wir dir mit der Saugglocke etwas nachhelfen. Und dann warst du kleiner Prinz da. Niemals werde ich den Moment vergessen, als mir dein warmer Körper auf den Bauch gelegt wurde und du mich mit grossen Augen angesehen hast...

Lieber Julian, es ist so unendlich schön, dass du da bist. Und ich hoffe, dass du einen wunderbaren und glücklichen Weg durchs Leben gehen darfst und du bei uns glücklich bist. Wir – deine beiden Schwestern, Papi und ich haben dich unendlich lieb und sind einfach nur überglücklich und dankbar.

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch zu eurem Sonnenschein Julian! Einen wunderschönen Namen habt ihr eurem Söhnchen da gegeben :o)

    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch!!!
    liebe Grüsse
    Esther

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch! Ein berührender und liebevoller Geburtsbericht! Und ein wundervoller Name - mein ältester Sohn hat auch diesen schönen Namen bekommen!

    AntwortenLöschen
  4. Herzlichen Glückwunsch!
    Bin ganz gerührt von deinem Bericht.
    Wünsche euch alles Gute zu Fünft!
    Liebe Grüsse Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Ooch...ich bin grad total gerührt! Ich gratuliere euch von ganzem Herzen und wünsche euch eine wunderschöne Kennenlernzeit und einen herzenslieben gemeinsamen Lebensweg!
    Ganz liebe Grüsse
    Isabelle

    AntwortenLöschen
  6. Herzlich Willkommen kleiner Julian und herzlichen Glückwunsch den Eltern. Ich wünsche Euch alles alles Gute, vor allem aber viel Gesundheit und ein Leben voller Liebe.
    Liebe Grüsse
    Grit

    AntwortenLöschen
  7. Herzlichen Glückwunsch zum kleinen Schatz. So ein süsser ist er und einen wundervollen Namen. So wunderschön, dass alles gut gegangen ist und die Geburt so war wie du es gehofft hast :). Ich freue mich sehr für und mit euch, alles Gute.

    AntwortenLöschen
  8. Meine Liebe,
    ich gratuliere euch herzlich zur Geburt eures kleinen Schatzes! Sooooo viel Haare, absolut goldig und süß! Ich wünsche euch eine wunderbare Zeit des Kennenlernens, viel Ruhe und gaaaanz viele Kuschelstunden im Elternbett mit allen Mäuslein zusammen!

    Ich freue mich schon auf Bildchen in den selbst gezauberten Sachen, falls du welche zeigen magst :-D

    Fühl dich gedrückt, meine Liebe!
    Dorina

    AntwortenLöschen