Montag, 26. Mai 2014

16 Wochen Babyglück...

Wo sind bloss die letzten Wochen hin? Unser kleiner Mann ist doch heute tatsächlich bereits 16 Wochen alt. Damit endet hiermit mein Mutterschaftsurlaub und ab nächster Woche muss/darf ich wieder meine 20 Prozent arbeiten gehen. Ich weiss gar nicht, ob ich mich ab dieser Tatsache freuen oder doch lieber weinen möchte. Klar, ich freue mich, mal wieder «rauszukommen», anderseits blutet das Mamiherz schon grad ein bisschen. Aber ja, es kommt alles schon gut...


16 Wochen Baby sein: 

Lieblingsbeschäftigung: Alles, aber gar alles mit dem Mund kosten und abschlecken
Darauf bin ich stolz: Ich kann mich schon fast vom Rücken auf den Bauch drehen
Das mag ich: Wenn meine Schwestern ausgiebig mit mir spielen
Das mag ich gar nicht: Wenn alle aus meinem Blickfeld «verschwinden»



16 Wochen erneut Eltern sein: 


Neue Erkenntnisse: Der Mutterschaftsurlaub ist hier in der Schweiz einfach zu kurz – wo sind bloss diese 16 Wochen hin?

Dafür fehlt die Zeit: Mama fehlt manchmal die Zeit für sich alleine (aber das ist wohl einfach so im Moment)

Der glücklichste Moment: Der kleine Mann liebt es, gewickelt zu werden und lacht stets über das ganze Gesicht

Nächte/Schlaf: Immer noch sehr gut

Darauf freuen wir uns: Auf sonnige Sommerstunden und viel Zeit draussen

Das macht Mama glücklich: So ein zufriedenes Kind haben zu dürfen

Das macht Papa glücklich: Wenn der Strahlemann ihn beim Heimkommen willkommen heisst.


PS: Mehr Babyglück gibt es unter anderem hier: schoendingesonnenblume, punkelmunkel

Kommentare:

  1. Wahnsinn, wie viele Haare der Strahlemann hat.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  2. So ein Schnügel :).
    Ja 16 Wochen ist wirklich nichts :(. Aber 20% ist ja nicht so viel, das geht sicher schnell vorbei. Arbeitst du stundenweise oder einen ganzen Tag am Stück?

    AntwortenLöschen
  3. So ein herziger Strahlemann! Der Mutterschaftsurlaub ist wirklich wahnsinnig kurz, ich konnte damals zum Glück mit unbezahltem Urlaub auf sechs Monate verlängern. Aber wenn du die 20% an einem Tag arbeitest, geht es ja schnell vorbei und du kannst dir denken, dass du damit ja auch wieder ein wenig Zeit für dich hast.
    Ich liebe mein Fräulein über alles, finde aber Teilzeit arbeiten auch für mich selber gar nicht schlecht....
    Liebe Grüsse aus der "Nachbarschaft"
    Melanie

    AntwortenLöschen